TEAM

thumbnail-4.jpeg

Franziska Welti  

Franziska Welti ist Sängerin, Chorleiterin und Künstlerin und unterrichtet Gesang und Improvisation am Konservatorium Winterthur. Sie leitet die Singfrauen Winterthur, die Singfrauen Berlin und das Vokalensemble vox_feminae, und organisiert im In- und Ausland regelmässig Singwochen, unter anderem auch für Jugendliche in Konfliktregionen, z.B. im Südkaukasus. Sie wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet, u.a. 2009 mit dem Kulturpreis der Stadt Winterthur und dem Anerkennungspreis Musik des Kantons Zürich 2018 und schloss 2020 den CAS «Arts and International Cooperation» an der Zürcher Hochschule der Künste ab.

franziskawelti.ch

FOTO%20Katja%20Joho_edited.jpg

Katja Joho 

Katja Joho ist Sprachwissenschaftlerin und arbeitet als Geschäftsführerin von Iras Cotis, einer Organisation, bei der interkulturelle und interreligiöse Zusammenarbeit im Zentrum steht. Der Austausch über Grenzen hinweg reizt sie auch am Projekt ChorOnline: dass engagierte Musiker*innen ihre Traditionen teilen und ihr Wissen weitergeben können und dass der Gesang so über grosse Distanzen Verbindung schafft. Sie geniesst es, sich im virtuellen Raum dann zum gemeinsamen Singen zuzuschalten, wenn es zeitlich möglich ist.

Fiona_Fröhlich.jpeg

Fiona Fröhlich 

Fiona Fröhlich ist pensionierte Hausärztin und passionierte Chorsängerin. Bei den Singfrauen Winterthur (Leitung Franziska Welti) kommt sie ausgiebig in Kontakt mit (Volks-)Liedern aus aller Welt.  Als Reisende und als Gastgeberin lernt sie Sängerinnen und Sänger aus andern Ländern kennen, so z.B. 2019 die Sängerinnen des armenischen Duos Tiezerk, welche sie während deren Aufenthalt in Winterthur beherbergte. Das Projekt ChorOnline ist daher eine willkommene Möglichkeit für Fiona, diese begabten Musikerinnen und ihre Lieder wiederzusehen und zu hören, aber auch neue Gesänge aus weiteren Ländern kennenzulernen und mitzusingen.

Maria Ustenko.jpg

Maria Ustenko

 

Maria Ustenko ist Philologin und unterrichtet Kinder in ukrainischer Sprache und Literatur.  Sie liebt authentisches Singen aus den vielen Kulturen und Ländern und erforscht die Traditionen des Singens aus verschiedenen Regionen der Ukraine. Das Kennenlernen der Liedtraditionen verschiedener Länder ist für sie eine grossartige Möglichkeit, etwas über deren Kultur, Geschichte und Traditionen zu lernen. Es hilft ihr, andere durch ihre Lieder besser zu verstehen und gibt ihr den Schlüssel, sich selbst zu verstehen. Und vor allem schätzt sie das Singen als ein unglaubliches ästhetisches Vergnügen und eine Therapie.

.

Alicia.jpg

Alicia Joho

Alicia Joho studiert Internationale Beziehungen und Menschenrechte in London und arbeitet momentan als Praktikantin bei der UNO. Daneben ist die Musik eine ständige Begleiterin in Alicias Leben, denn sie spielt Klavier und Orgel, und sang schon früh in verschiedenen Chören. Die Kombination aus Chormusik und internationalen Klängen reizt sie sehr, weshalb sie das Projekt ChorOnline unterstützt. Sie schätzt es, dank neuen Technologien unterschiedliche Traditionen kennenzulernen, und mit einer Gruppe von Sänger*innen aus aller Welt musikalische Momente zu teilen.

Ehemalige Teammitglieder

Lea Hagmann.jpg

Lea Hagmann  

Lea Hagmann ist promovierte Musikethnologin und Studiengangsleiterin World Arts and Music an der Universität Bern. Eines ihrer grossen Interessensgebiete liegt im Zwischenbereich von Musik und Sprache, insbesondere in Bezug auf die unterschiedlichen Stimmqualitäten und Gesänge mit wortlosen Silben (vocables) verschiedener Musikkulturen. Seit 2015 beschäftigt sie sich intensiv mit der Stimmarbeit von Kristin Linklater und hat ein CAS Diplom in Stimmbildung / Sprechen der Zürcher Hochschule der Künste.

musik.unibe.ch | leahagmann.ch